Ziele

Seit der Gründung verfolgt CEI drei wesentliche Handlungsleitlinien, die den Zielen der Kammer im Rahmen seiner Aktivitäten entsprechen. Dabei handelt es sich um die folgenden.

  • KOMPETENZEN, ETHIK & UNABHÄNGIGKEIT
    Der CEI verfolgt das primäre Ziel, den Beruf des Immobiliengutachters zu würdigen und dafür zu sorgen, dass eine CEI-Mitgliedschaft mit Kompetenz und einer strikten Einhaltung von ethischen und standesrechtlichen Regeln gleichgesetzt wird. Der CEI sorgt dafür, dass das Mitglied, ein Immobilienfachmann, seine Kenntnisse und Kompetenzen denjenigen anbietet, die eine Bewertung vornehmen und die Möglichkeiten der Bewertung ihrer Immobilien kennenlernen möchten. Der Gutachter steht ebenfalls Behörden und der Judikative zur Verfügung, die ein Rechtsgutachten vornehmen lassen wollen (gerichtlich oder außergerichtlich).
  • WEITERBILDUNG
    Das zweite Ziel des CEI ist die Förderung der Ausbildung und Weiterbildung im Bereich der Immobilienbewertung, die Kohärenz der Ausarbeitungsmethoden und die Entwicklung der Evaluierungsberichte sowie deren Anerkennung in den Bereichen, in denen sie angewendet werden. CEI hat somit die Aufgabe, regelmäßig Weiterbildungsseminare unter Beteiligung von renommierten Referenten zu organisieren.
  • BERATUNG/ZUSAMMENARBEIT
    Das dritte Ziel der Kammer besteht darin, im Bereich der Immobilienbewertung in Zusammenarbeit mit anderen aktiven Immobilienverbänden als Referenzinstitut zu handeln und den Behörden Erfahrungen und Know-how bereitzustellen.